Du bist hier
Home > Alltag > Otowaxol Erfahrungsbericht – Mittel gegen verstopfte Ohren

Otowaxol Erfahrungsbericht – Mittel gegen verstopfte Ohren

Otowaxol Packungsinhalt Erfahrungsbericht

Vor wenigen Tagen bin ich aufgewacht und hatte auf einem Ohr schlecht gehört. Das Druckgefühl kennt sicher jeder, Geräusche kommen nur dumpf durch. Hausmittel Nummer 1, Nase zu halten und „pusten“, hat nichts geholfen. Ein guter Zeitpunkt also ein Mittel gegen verstopfte Ohren zu testen. In diesem Erfahrungsbericht geht es um das Mittel Otowaxol.

Was ist Otowaxol?

Otowaxol des Unternehmens MEDA Pharma GmbH & Co. KG ist ein Mittel zum leichten Entfernen von Ohrenschmalz. Dabei handelt es sich um eine Flüssigkeit, die in die Ohren getröpfelt wird, den Ohrenschmalz aufweicht und dann ausgespült werden kann.

Inhalt der Packung

Ich habe mich für das Kombipack bestehend aus den Ohrentropfen und einer Ohrenspritze für rund 12€ entschieden. Wer zu Hause bereits eine solche Ohrenspritze hat, kann die Ohrentropfen auch günstiger ohne Ohrenspritze bekommen. Neben diesen beiden Sachen liegt der Packung nur noch eine Gebrauchsanweisung bei. Mehr wird nicht benötigt.

Wie wendet man Otowaxol an?

Die Anwendung wird in der Packungsbeilage beschrieben und ist sehr simpel. Dennoch empfehle ich jedem die Beilage vor der ersten Nutzung zu lesen.

Kurz: Man neigt den Kopf, tropft 10 Tropfen in den Gehörgang und wartet 5-10 Minuten. Danach nutzt man die mitgelieferte Ohrenspritze um das Ohr auszuspülen und damit den Ohrenschmalz zu entfernen.

Ausführlich: Wenn ihr die Möglichkeit habt euch von jemandem helfen zu lassen, nutzt sie. Es ist viel leichter, wenn ihr euch seitlich hinlegt und eine weitere Person euch die Ohrentropfen ins Ohr tropft. Zum einen ist es deutlich angenehmer, zum anderen landen die Tropfen dann auch da wo sie hingehören. Alternativ könnt ihr das Ganze auch alleine vor einem Spiegel machen, was aber deutlich unbequemer ist.

Otowaxol Packungsinhalt Erfahrungsbericht
Otowaxol Packungsinhalt

Otowaxol Vorbereitung

Bei meiner Anwendung habe ich mich entschieden die vollen 10 Minuten seitlich liegend zu verbringen und die Tropfen einwirken zu lassen. Wer sich ein Kissen unterlegt kann die Zeit bequem abwarten. Danach hält man sich das Ohr am besten mit einem Stück Watte zu und begibt sich ins Bad. Um das Wasser in die Ohrenspritze zu bekommen empfehle ich euch ein Glas mit ins Bad zu nehmen, das ihr dann mit warmen Wasser füllt. Die Temperatur des Wassers sollte zwischen 35° – 40° liegen. Von hier könnt ihr das Wasser dann mit der Ohrenspritze aufsaugen. Diese Variante ist hygienischer als das Wasser direkt aus dem Waschbecken einzusagen.

Das Ohr ausspülen

Um mit zu bekommen ob sich Ohrenschmalz löst könnt ihr das Waschbecken mit dem Stöpsel abdichten. Danach lehnt ihr euch über das Waschbecken, den Kopf so geneigt, damit das Ohr das behandelt werden soll nach unten zeigt. Ab jetzt beginnt die eigentliche Arbeit. Denn mit einmal ausspülen ist es nicht getan. Bringt hier etwas Geduld mit. Wie oft ihr das Ohr mit der Ohrenspritze ausspülen müsst kann man vorher nicht sagen. Setzt die Spritze am Gehörgang an. Dabei solltet ihr die Spritze nicht zu weit ins Ohr stecken. Bei mir hat sich gezeigt, dass das Ausspülen am besten klappt, wenn man anfangs etwas weiter ins Ohr spült und nach einigen Spülvorgängen dann die Spritze nur noch an den Rand des Gehörgangs ansetzt. So soll der Wasserstrahl ins Ohr und der Ohrenschmalz auch raus kommen, ohne von der Spritze selbst blockiert zu werden.

Fangt mit sanften Druck an und steigert euch. Seid nicht zu zimperlich und drückt das Wasser ordentlich raus, damit es das Ohr richtig ausspülen kann. Schmerzen solltet ihr dabei natürlich keine haben!

Otowaxol Tropfen und Ohrenspritze

Wiederholt diesen Vorgang mehrmals. Anfangs werdet ihr feststellen, dass sich kleinere Mengen Ohrenschmalz lösen werden. Bei mir hat es stolze 20 Minuten gedauert, bevor sich ein größeres Stück gelöst hatte und aus dem Ohr gespült wurde. Das war kurz bevor ich es aufgeben wollte. Danach hatte ich noch etwas Wasser im Ohr, dass ich durch leichtes Drücken mit dem kleinen Finger nach und nach aus dem Ohr bekommen habe. Danach konnte ich sofort feststellen, dass der Druck vom Ohr war und ich wieder normal hören konnte!

Diesen Vorgang habe ich testweise auch für das andere Ohr durchgeführt und nach einer ähnlichen Zeit ebenfalls eine größere Menge Ohrenschmalz aus dem Ohr bekommen. Ein sehr befreiendes Gefühl!

Fazit

Wirkt Otowaxol? Ja!  Mein Fazit fällt auf jeden Fall positiv aus. Das Mittel hat das gehalten was es verspricht. Wichtig ist nur, dass man geduldig bleibt und nicht erwarten sollte, nach einmal spülen alles aus dem Ohr zu bekommen, was sich da unter Umständen angesammelt hat. Beachtet meine Hinweise, bleibt geduldig und wiederholt die Behandlung unter Umständen am nächsten Tag nochmal. Lasst die Tropfen unter Umständen länger als 10 Minuten wirken. Wenn das alles nichts bringt oder ihr Schmerzen haben solltet, ist ein gang zum HNO Arzt die bessere Wahl als eine Behandlung in Eigenregie!

Klare Kaufempfehlung.

Produkte von Amazon.de

Der Alltagsakrobat
#hesse #jahrgang89 Gelernter Fachinformatiker, Bachelor Medieninformatik, Hobbyfotograf, Fitnessstudiogänger und selbstständiger Web- Designer/Programmierer. Papa von alltagsakrobat.de und einer handvoll <a href="https://www.fraggi.de">anderer Seiten</a>.
https://www.alltagsakrobat.de

Schreibe einen Kommentar

Top