Du bist hier
Home > Erfahrungsberichte > JBL E50 BT Wireless Bluetooth Over-Ear Stereo-Kopfhörer

JBL E50 BT Wireless Bluetooth Over-Ear Stereo-Kopfhörer

JBL E50 BT wireless Bluetooth over ear kopfhörer

Auf der Suche nach neuen Kopfhörern musste ich schnell feststellen, dass dies nicht so rasch vonstatten gehen würde. Ich musste mir zunächst über verschiedene Dinge klar werden. Ich nutze Kopfhörer eigentlich quasi nur zum Fitness und die von mir benutzten apple-earbuds erfüllen ihren Zweck. Da jetzt aber nun eine längere Reise vor der Tür steht, wollte ich mir Kopfhörer zu legen, die möglichst viel Lärm fernhalten und mir meinen Musik- bzw. Filmgenuss im Flugzeug nicht nehmen.

Also machte ich mich auf die Suche und google half mir dabei. Zunächst einmal hatte ich die Wahl zwischen In-Ear- und Bügelkopfhörern. Im Hinblick auf den Tragekomfort und den besseren Klang der Kopfhörer entschied ich mich schnell für Bügelkopfhörer. Nun hatte ich die Wahl zwischen On-Ear- oder Over-Ear-Kopfhörern. Hier fiel meine Wahl schnell auf die Over-Ear-Geräte. Der Vorteil der Ohrumschließung war für mich ausschlaggebend und ich versprach mir einen bequemeren Tragekomfort. Da die On-Ear-Geräte auf der Ohrmuschel aufliegen, lohnt sich hier der Gang zum Elektroladen, um den Sitz auszuprobieren – diesen Weg wollte ich mir aber ersparen.

Nach der Entscheidung für die Over-Ear-Kopfhörer galt es weiter drei verschiedene Systeme zu unterscheiden: Ein geschlossenes, ein offenes sowie ein halboffenes System (quasi eine Mischung aus den ersten beiden). Bei den offenen Systemen wird der Aussenklang wahrgenommen sowie ein Teil des Klangs von den Kopfhörern an die Umwelt abgegeben. Positiv ist die räumliche Wirkung des Klangs, der aus der Kopfhörermuschel kommt. Nicht zu vernachlässigen ist die gute Luftzirkulation dieser Systeme. Demgegenüber stehen die geschlossenen Systeme, die bis zu einem gewissen Grad geräuschisolierend sind. Ferner erfolgt keine Geräuschabgabe nach Außen (der Sitznachbar in der Bahn wird es euch danken). Charakteristisch für die Geräte des geschlossenen Systems ist auch der satte Bass. Von Nachteil können der Anpressdruck und die Wärmeentwicklung dieser Kopfhörer sein.

Als Einsatzempfehlungen kann man grob sagen, dass offene Systeme eher für den Heimgebrauch sind und für Musik Richtung Klassik und Jazz empfehlenswert sind. Geschlossene Systeme eignen sich für lautere Umgebungen und eher für Rock und Pop.

So viel meine Entscheidung schließlich auf Bügelkopfhörer, Over-Ear mit einem geschlossenen System. Wer noch ein paar Euro mehr ausgeben möchte, kann sozusagen zur Luxus-Variante eines geschlossenen System greifen und Kopfhörer mit dem sogenannten „Active Noise Cancelling“ erwerben. Bei diesen Kopfhörern nehmen winzige Mikrofone den Schall eindringender Umgebungsgeräusche auf und wandeln diesen in elektrische Spannung um. In einem Bruchteil von Sekunden errechnet die Elektronik die exakt gegenläufigen Schallwellen und lässt sie gegen den eindringenden Schall laufen. Sobald die gegenläufigen Schallwellen aufeinandertreffen, neutralisieren sie einander. Dieses System erreicht bei einem konstanten Geräuschpegel seine optimale Funktionsweise. Sonst besteht die Gefahr eines permanenten Rauschens beim Hören. Zusätzlich werden zusätzliche Stromquellen für Kopfhörer mit einem Active Noise Cancelling-System vonnöten sein, z.B. Batterien.

Da ich aber nun ungern über 100,- € für Kopfhörer ausgeben wollte, da ich mich als kommenden Gelegenheitsnutzer sehe und als Einsteiger sowieso keine Vergleichswerte habe, kamen für mich nur „normale“ Kopfhörer der unteren Preisklasse in Frage. Wie der Zufall es wollte waren auch gleich welche im Angebot uns ich besorgte mir die „JBL E50 BT Wireless Bluetooth Over-Ear Stereo-Kopfhörer“.

JBL E50 BT wireless Bluetooth over ear kopfhörer

Nach einiger Nutzungszeit kann ich diese Kopfhörer nur empfehlen. Sie liegen bei meinem überdurchschnittlich großen Kopf perfekt an und überzeugen durch einen satten Bass. Ferner werden äußere Geräusche nach dem Aufsetzen gedämmt. Für die Nutzung von Filmen oder Musik, die nicht auf Hochtöne setzen, sind diese Kopfhörer völlig ausreichend. Nach ca. zwei Stunden macht sich das Tragen aber dennoch bemerkbar und der Druck wird durchaus spürbar auf den Ohrmuscheln. Ein weiterer Vorteil der JBLs ist die Bluetooth-Schnittstelle und das Mikrofon, was die Kopfhörer zur mobilen Freisprecheinrichtung werden lässt. Somit lässt sich nicht nur Musik abspielen und anhören, sondern auch Telefonate bequem führen. Ein netter Zusatznutzung stellt das Koppeln zweier JBL-E50-BT-Kopfhörer dar, um auf eine gemeinsame Quelle zugreifen zu können. Als Einstiegskopfhörer sind die JBL eine Kaufempfehlung.

WW

Schreibe einen Kommentar

Top