Otowaxol Packungsinhalt Erfahrungsbericht

Otowaxol Erfahrungsbericht – Mittel gegen verstopfte Ohren

Vor wenigen Tagen bin ich aufgewacht und hatte auf einem Ohr schlecht gehört. Das Druckgefühl kennt sicher jeder, Geräusche kommen nur dumpf durch. Hausmittel Nummer 1, Nase zu halten und „pusten“, hat nichts geholfen. Ein guter Zeitpunkt also ein Produkt gegen verstopfte Ohren zu testen. In diesem Erfahrungsbericht geht es um das Mittel Otowaxol.

Was ist Otowaxol?

Otowaxol des Unternehmens MEDA Pharma GmbH & Co. KG ist ein Mittel zum leichten Entfernen von Ohrenschmalz. Dabei handelt es sich um eine Flüssigkeit, die in die Ohren getröpfelt wird, den Ohrenschmalz aufweicht und dann ausgespült werden kann.

Inhalt der Packung

Ich habe mich für das Kombipack bestehend aus den Ohrentropfen und einer Ohrenspritze für rund 12€ entschieden. Wer zu Hause bereits eine solche Ohrenspritze hat, kann die Ohrentropfen auch günstiger ohne Ohrenspritze bekommen. Neben diesen beiden Sachen liegt der Packung nur noch eine Gebrauchsanweisung bei. Mehr wird nicht benötigt.

Angebot
Otowaxol Kombi-Packung - Ohrenschmalzentferner zur sanften Ohrenreinigung, inkl. Ohrenspritze | Ohren spülen mit Premium-Ohrenspritze
  • WIEDERWENDBARE OHRENSPRITZE: Die Ohrenspritze ist für den mehrfachen Gebrauch vorgesehen. Dabei wurde Wert auf eine einfache Reinigung und lange Lebensdauer des Produkts gelegt.
  • HOCHWERTIGES MEDIZINPRODUKT: Unser Otowaxol-Ohrenschmalzentferner wird als Medizinprodukt angeboten.
  • VON ÄRZTEN EMPFOHLEN: Die Entfernung von Ohrenschmalz mittels Ohrenspülung ist eine auch von HNO-Ärzten angewendete Art, den Gehörgang von Ohrenschmalz zu reinigen und Pfropfenbildung vorzubeugen. Die sanfte und sichere Alternative zu Wattestäbchen.
  • AUCH FÜR HÖRGERÄTETRÄGER: Die Otowaxol-Lösung eignet sich gut zur Sauberhaltung des Gehörgangs bei Hörgeräteträgern und Benutzern von In-Ear-Kopfhörern.
  • GUTE KONTROLLE: Die Otowaxol-Lösung kann durch die Ohrenspritze einfach ausgespült werden.

Wie wendet man Otowaxol an?

Die Anwendung wird in der Packungsbeilage beschrieben und ist sehr simpel. Dennoch empfehle ich jedem die Beilage vor der ersten Nutzung zu lesen.

Kurz: Man neigt den Kopf, tropft 10 Tropfen in den Gehörgang und wartet 5-10 Minuten. Danach nutzt man die mitgelieferte Ohrenspritze um das Ohr auszuspülen und damit den Ohrenschmalz zu entfernen.

Ausführlich: Wenn ihr die Möglichkeit habt euch von jemandem helfen zu lassen, nutzt sie. Es ist viel leichter, wenn ihr euch seitlich hinlegt und eine weitere Person euch die Ohrentropfen ins Ohr tropft. Zum einen ist es deutlich angenehmer, zum anderen landen die Tropfen dann auch da wo sie hingehören. Alternativ könnt ihr das Ganze auch alleine vor einem Spiegel machen, was aber deutlich unbequemer ist.

Otowaxol Packungsinhalt Erfahrungsbericht
Otowaxol Packungsinhalt

Hinweis: Bei stark verstopften Ohren lieber immer zum Arzt gehen!

Otowaxol Vorbereitung

Bei meiner Anwendung habe ich mich entschieden die vollen 10 Minuten seitlich liegend zu verbringen und die Tropfen einwirken zu lassen. Wer sich ein Kissen unterlegt kann die Zeit bequem abwarten. Danach hält man sich das Ohr am besten mit einem Stück Watte zu und begibt sich ins Bad. Um das Wasser in die Ohrenspritze zu bekommen empfehle ich euch ein Glas mit ins Bad zu nehmen, das ihr dann mit warmen Wasser füllt. Die Temperatur des Wassers sollte zwischen 35° – 40° liegen. Von hier könnt ihr das Wasser dann mit der Ohrenspritze aufsaugen. Diese Variante ist hygienischer als das Wasser direkt aus dem Waschbecken einzusagen.

Das Ohr ausspülen

Um mit zu bekommen ob sich Ohrenschmalz löst könnt ihr das Waschbecken mit dem Stöpsel abdichten. Danach lehnt ihr euch über das Waschbecken, den Kopf so geneigt, damit das Ohr das behandelt werden soll nach unten zeigt. Ab jetzt beginnt die eigentliche Arbeit. Denn mit einmal ausspülen ist es nicht getan. Bringt hier etwas Geduld mit. Wie oft ihr das Ohr mit der Ohrenspritze ausspülen müsst kann man vorher nicht sagen. Setzt die Spritze am Gehörgang an. Dabei solltet ihr die Spritze nicht zu weit ins Ohr stecken. Bei mir hat sich gezeigt, dass das Ausspülen am besten klappt, wenn man anfangs etwas weiter ins Ohr spült und nach einigen Spülvorgängen dann die Spritze nur noch an den Rand des Gehörgangs ansetzt. So soll der Wasserstrahl ins Ohr und der Ohrenschmalz auch raus kommen, ohne von der Spritze selbst blockiert zu werden.

Fangt mit sanften Druck an und steigert euch. Seid nicht zu zimperlich und drückt das Wasser ordentlich raus, damit es das Ohr richtig ausspülen kann. Schmerzen solltet ihr dabei natürlich keine haben!

Otowaxol Tropfen und Ohrenspritze

Wiederholt diesen Vorgang mehrmals. Anfangs werdet ihr feststellen, dass sich kleinere Mengen Ohrenschmalz lösen werden. Bei mir hat es stolze 20 Minuten gedauert, bevor sich ein größeres Stück gelöst hatte und aus dem Ohr gespült wurde. Das war kurz bevor ich es aufgeben wollte. Danach hatte ich noch etwas Wasser im Ohr, dass ich durch leichtes Drücken mit dem kleinen Finger nach und nach aus dem Ohr bekommen habe. Danach konnte ich sofort feststellen, dass der Druck vom Ohr war und ich wieder normal hören konnte!

Diesen Vorgang habe ich testweise auch für das andere Ohr durchgeführt und nach einer ähnlichen Zeit ebenfalls eine größere Menge Ohrenschmalz aus dem Ohr bekommen. Ein sehr befreiendes Gefühl!

Fazit

Wirkt Otowaxol? Ja!  Mein Fazit fällt auf jeden Fall positiv aus. Das Mittel hat das gehalten was es verspricht. Wichtig ist nur, dass man geduldig bleibt und nicht erwarten sollte, nach einmal spülen alles aus dem Ohr zu bekommen, was sich da unter Umständen angesammelt hat. Beachtet meine Hinweise, bleibt geduldig und wiederholt die Behandlung unter Umständen am nächsten Tag nochmal. Lasst die Tropfen unter Umständen länger als 10 Minuten wirken. Wenn das alles nichts bringt oder ihr Schmerzen haben solltet, ist ein gang zum HNO Arzt die bessere Wahl als eine Behandlung in Eigenregie!

Klare Kaufempfehlung.

Angebot
Otowaxol Kombi-Packung - Ohrenschmalzentferner zur sanften Ohrenreinigung, inkl. Ohrenspritze | Ohren spülen mit Premium-Ohrenspritze
  • WIEDERWENDBARE OHRENSPRITZE: Die Ohrenspritze ist für den mehrfachen Gebrauch vorgesehen. Dabei wurde Wert auf eine einfache Reinigung und lange Lebensdauer des Produkts gelegt.
  • HOCHWERTIGES MEDIZINPRODUKT: Unser Otowaxol-Ohrenschmalzentferner wird als Medizinprodukt angeboten.
  • VON ÄRZTEN EMPFOHLEN: Die Entfernung von Ohrenschmalz mittels Ohrenspülung ist eine auch von HNO-Ärzten angewendete Art, den Gehörgang von Ohrenschmalz zu reinigen und Pfropfenbildung vorzubeugen. Die sanfte und sichere Alternative zu Wattestäbchen.
  • AUCH FÜR HÖRGERÄTETRÄGER: Die Otowaxol-Lösung eignet sich gut zur Sauberhaltung des Gehörgangs bei Hörgeräteträgern und Benutzern von In-Ear-Kopfhörern.
  • GUTE KONTROLLE: Die Otowaxol-Lösung kann durch die Ohrenspritze einfach ausgespült werden.

FAQ – Häufige Fragen zu verstopften Ohren und Otowaxol

Wie lange kann man Otowaxol einwirken lassen?

Otowaxol ist ein Ohrenschmalzlösemittel und sollte gemäß den Anweisungen des Herstellers verwendet werden. In der Regel wird empfohlen, Otowaxol für etwa 10 bis 15 Minuten im Ohr einwirken zu lassen, bevor man es wieder ausspült.

Wie bekomme ich festsitzenden Ohrenschmalz aus dem Ohr?

Mit Mitteln wie Otowaxol lässt sich Ohrenschmalz zu hause selbst entfernen. Bei hartnäckigem Ohrenschmalz empfiehlt es sich jedoch, einen Arzt oder Hals-Nasen-Ohren-Spezialisten aufzusuchen, um den Ohrenschmalz professionell entfernen zu lassen. Der Arzt kann verschiedene Methoden anwenden, z. B. Spülen mit Wasser oder speziellen Ohrenspülmitteln, Absaugen oder manuelles Entfernen mit speziellen Instrumenten.

Was macht Otowaxol?

Otowaxol ist ein Ohrenschmalzlöser, der zum Aufweichen und Lösen von Ohrenschmalz verwendet wird, um die Entfernung des Ohrenschmalzes zu erleichtern. Es enthält in der Regel Wirkstoffe wie Wasserstoffperoxid oder Carbamidperoxid, die das Ohrenschmalz auflösen und aufweichen.

Wie kann ich mir selber die Ohren spülen?

Die Selbstreinigung der Ohren zu Hause sollte mit Vorsicht durchgeführt werden. Hier sind einige Schritte: Ohrspülspritze besorgen, Spüllösung zubereiten, richtige Körperhaltung einnehmen, Ohrspülspritze vorsichtig in den Gehörgang einführen, Ohr mit Lösung spülen, Ohr mit warmem Wasser ausspülen, Ohr vorsichtig trocknen. Es ist wichtig, dass Sie die Anweisungen des Herstellers der Ohrspülspritze und die Empfehlungen Ihres Arztes oder Apothekers genau befolgen, um Verletzungen zu vermeiden.

*Die in diesem Artikel enthaltenen Links sind sogenannte Affiliate-Links. Bei diesen Links bekommt alltagsakrobat.de eine Provision für vermittelte Käufe. Der Preis steigt für die Kunden hierdurch nicht. Letzte Aktualisierung am 24.02.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Der Alltagsakrobat

Schreibt über die alltäglichen Dinge des Lebens. Mal mehr und mal weniger ernst. Versucht euch durch den Alltag zu bringen und euer Leben etwas schöner zu machen. Versprochen.

Post navigation

5 Comments

  • Vielen Dank für die Tipps.

    Nachdem ich es schonmal ohne jeglichen Erfolg probiert hatte, hat sich diesmal (GEDULD, 20 Minuten ausspülen) zumindest ein bisschen was gelöst.
    Allerdings ist wohl der „große Brocken“ noch drin.

    Vielleicht bin ich noch zu zimperlich, was das Ausspülen angeht.
    Reicht es, die Spitze an den Gehöhrgang zu setzen oder sollte die Spitze schon leicht reingehalten werden?

    • Hallo Kurti,

      vielen Dank für deinen Kommentar.
      Also Geduld ist dabei wirklich das A und O.
      Ich habe die Spitze immer wieder mal nur an den Gehörgang gehalten, dann wieder etwas tiefer rein gehalten. Wichtig ist nur nicht zu tief reinzudrücken.
      Auch den Druck auf die Spritze habe ich variiert. Mal fester mal lockerer gedrückt.

      Letztendlich kann ich aber ausdrücklich nur empfehlen: Wenn es nicht klappen will, lieber zum HNO Arzt gehen und die Ohren checken lassen!
      Das habe ich jetzt vor kurzem gemacht, nachdem der Druck wieder kam. Der Arzt hat sofort erkannt, dass „alles dicht“ war und hat die Ohren professionell gereinigt. Dabei hat er auch festgestellt, dass der Propf bei einem Ohr bis ans Trommelfell gedrückt hat und es sich sogar leicht entzündet hatte.
      Die Reinigung war nicht sonderlich angenehm, das Gefühl danach aber umso besser! 🙂

  • Geduld? Es scheint eher so als ob das Mittel den Ohrenschmalz nicht aufzulösen imstande ist. Vorsicht: es besteht die Gefahr den nicht aufgelösten Ohrenschmalz ins Ohrinnere zu verlagern. Dann hilft nur noch der HNO-Arzt, aber suchen Sie den mal am 2.ten Weihnachtstag!

  • Vielen Dank für den Erfahrungsbericht! Ich war bei der ersten Anwendung auch viel zu zurückhaltend mit dem Ausspülen. Nachdem ich den Bericht gelesen habe, hat es prima geklappt und das Ohr fühlt sich endlich wieder an wie neu und ich bin sehr erleichtert, dass ich keinen HNO aufsuchen muss.

    • Hallo Werner,
      schön, dass dir der Bericht helfen konnte! 🙂
      Solltest du nochmals Probleme mit den Ohren haben, würde ich dir aber den Gang zum HNO empfehlen. Das war damals bei mir der Fall. Es wurde eine leichte Trommelfellentzündung festgestellt. Da war ich dann ganz froh, dass der Arzt die Ohren professionell gereinigt hat und die Entzündung behandelte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert